JuNas entschlammen den Teich im Ludwig-Renn-Park

a>

Januar 2020

Naturschutzstation NABU-Kreisverband Freiberg

Trotz kalter Temperaturen und typischem Herbstwetter fanden sich am Mittwoch vier Junge Naturwächter im Ludwig-Renn-Park in Freiberg ein. Dort stand die Säuberung des Teiches an, der vom Herbstlaub befreit werden musste.

Ausgestattet mit Keschern, bekleidet mit Matschhosen und Gummistiefeln ging es für die Jugendlichen ins trübe Wasser des kleinen Teiches. Dieser musste vor einiger Zeit eingezäunt werden, um einer Vermüllung des Gewässers vorzubeugen. Eine der Betreuerinnen berichtet davon, wie schon einmal ein altes Fahrrad aus dem Teich gefischt wurde. Müll fanden die JuNas dieses Mal kaum, dafür gab es umso mehr Laub, das aus dem Teich geholt werden musste. Die Blätter der umstehenden Bäume würden ansonsten auf dem Grund des Teiches verrotten und giftige Gase freisetzen, die zum einen unangenehm riechen, zum anderen eine Bedrohung für die im Teich lebenden Tierarten darstellen.

Im Laufe der Aktion wurde im gemeinsamen Einsatz und mit dem ein oder anderen Spaß jede Menge Schlamm und Laub aus dem Teich gefischt. Nach rund einer Stunde war die Aktion mit dem Einsetzen der Dämmerung beendet und der Teich sauber. Es wurden somit wieder optimale Bedingungen für Molche geschaffen, die im Frühjahr dort ihre Eier ablegen wollen. Am Ende durfte natürlich auch eine Belohnung für die Naturschützer nicht fehlen und es gab Kekse für alle.

Eine ähnliche Aktion fand im Rahmen des Herbstferienlagers im NFZ Töpelwinkel statt. Auch dort haben die Jungen Naturwächter einiges für Molche und andere spannende Tierchen getan, indem sie das dortige Feuchtbiotop entschlammt haben. Mehr dazu seht ihr im folgenden Video: