­č嬭čĆ╗ Was machen die JuNa?

Mit dem Programm ÔÇ×Junge Naturw├Ąchter SachsenÔÇť sollen Kinder und Jugendliche f├╝r den Naturschutz begeistert und zu kleinen und gro├čen ÔÇ×FachleutenÔÇť ausgebildet werden. Vielleicht werden sie sp├Ąter sogar als Naturschutzhelfer aktiv? Diese werden ├╝berall gebraucht. Sie beobachten die Natur, informieren ├╝ber sie und sind wichtiger Teil des Naturschutzes in Sachsen. So unterst├╝tzen die Naturschutzhelfer auch bei Kartierungsaufgaben oder ├╝bernehmen die Betreuung f├╝r besondere Schutzgebiete.

F├╝r Kinder und Jugendliche kann es eine spannende Aufgabe sein, die Naturschutzhelfer bei ihrer Arbeit zu begleiten und zu unterst├╝tzen. Sie lernen dabei, viele Tier-, Pflanzen- und Pilzarten genau zu beobachten und zu bestimmen. Wer sich gut in der Natur auskennt, kann diese wertsch├Ątzen und seinen Mitmenschen ÔÇô Eltern, Gro├čeltern, Nachbarn, Freunden ÔÇô eine Menge dar├╝ber erz├Ąhlen.

Was beinhaltet das Curriculum?

Mit dem Programm Junge Naturw├Ąchter Sachsen ist ein Curriculum entwickelt worden, mit welchem Fachleute (Naturschutzstationen, Umweltbildner, Naturschutzhelfer, Lehrer, ÔÇŽ) Naturschutzgruppen nachhaltig und langfristig leiten k├Ânnen. Im Curriculum sind alle f├╝r die Ausbildung wichtigen Themen zusammengestellt, welche die Kinder im Rahmen von Grund- und Aufbaumodulen abwechslungsreich erlernen. Dabei stehen das gemeinsame Erlebnis, Entdeckungen, Forscheraufgaben und Teamspiele ganz weit im Vordergrund und sollen f├╝r den Naturschutz begeistern.

Themen des Curriculums:

  • Flora
  • Fauna
  • Hilfsmittel zur Erkundung, Bestimmung und Dokumentation von Flora und Fauna
  • Verhalten/Aufenthalt in der Natur
  • Naturschutz
  • M├Âglichkeiten einer ├Âkologischen Lebensweise
  • Wechselbeziehungen zwischen Mensch und Lebensraum
  • Dokumentation von Naturerfahrungen

F├╝r das Programm Junge Naturw├Ąchter steht ein Handlungsleitfaden zur Verf├╝gung, der den umsetzenden Akteuren wichtige Hinweise zur Planung und Durchf├╝hrung einer Naturschutz-Gruppe gibt. Unabh├Ąngig davon, ob diese Naturschutzgruppe sich im Rahmen einer Schulveranstaltung (GTA) trifft, w├Âchentlich oder monatlich zusammenkommt, in der Naturschutzstation ihre Basis hat oder mit einem Umweltbildner und Naturschutzhelfer unterwegs ist, der Handlungsleitfaden gibt f├╝r alle Varianten wertvolle Tipps und Anregungen.

Seit 2018 unterst├╝tzt der SAEK mobil die Jungen Naturw├Ąchter (Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene) bei medienp├Ądagogischen 3- oder 4- Tages-Projekten und Fortbildungen. Ziel ist es, die Medienkompetenzvermittlung mit Hilfe von Umwelt- und Naturthemen zielgruppen├╝bergreifend voran zu bringen. Dies kann zum Beispiel durch die Erstellung von Filmen und Erkl├Ąrvideos, aber auch durch das Gestalten von Audiobeitr├Ągen und von Interviews mit dem Audioaufnahmeger├Ąt geschehen. Alle denkbaren Medienthemen sind auch als Fortbildung und Projekt f├╝r Erwachsene realisierbar.Die Veranstaltungen des SAEK mobil werden von der S├Ąchsischen Landesmedienanstalt (SLM) gef├Ârdert. Wenn Sie selbst ein kostenfreies Projekt oder eine Fortbildung in Ihrer Einrichtung etablieren wollen, f├╝llen Sie gern eine verbindliche Projektanfrage aus, zu finden auf: www.saek-mobil.de oder anzufordern unter mobil@saek.de