für Meisenknödelhalter oder dekorative Pflanzenständer

Hintergrund: Viele Futterspender, die im Handel erworben werden können, sind aus Kunststoff. Oft verwittern die Materialien, die Futterspender fallen herunter und landen in der Natur. Mit selbst gemachten Futterkugeln ist schon viel getan, sodass keine Plastiknetze mehr die Umwelt belasten. Aber sie brauchen eine Aufbewahrung die sie auch vor Witterung schütz und ungefährlich für die Vögel sind. Mit den hier vorgestellten Meisenknödelhaltern soll an die umweltfreundlichen selbstgemachten Futterkugeln angeknüpft werden. Denn so können direkt mehrere Kugeln nach draußen gehängt werden und die Gefahr, dass die Kugeln herunterfallen, ist geringer. Auch im Wald kann man sie durch das natürliche Material unbesorgt hängen lassen. Alternativ kann man auch einen dekorativen Pflanzenständer für zuhause oder die Naturschutzstation flechten.

Schritt-für-Schritt Flechtanleitung